Lizenzschranke beschlossen - SHBB Journal 2/2017 (Foto: Fotolia bht2000)
08.09.2017

Lizenzschranke beschlossen

Bekämpfung steuerschädlicher Gestaltungen multinationaler Unternehmen

Bundestag und Bundesrat haben im Mai 2017 das Gesetz gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen beschlossen. Mit dem neuen Regelwerk will der Gesetzgeber verhindern, dass multinationale Unternehmen in deutschen Betriebsstätten, die einer relativ hohen Steuerbelastung unterliegen, Lizenzzahlungen als Betriebsausgaben geltend machen, sofern diese Zahlungen an verbundene oder beherrschte Unternehmen im niedrig besteuernden Ausland überwiesen und dort mit geringen oder gar keinen Steuern belastet werden. // weiter »

Mindestlohn in der Land-und Forstwirtschaft und im Gartenbau - L&W 2/2017 (Foto: Fotosearch)
08.09.2017

Mindestlohn in der Land- und Forstwirtschaft und im Gartenbau

Verschärfte Aufzeichnungspflichten bis Ende 2017 für sämtliche Beschäftigte

Arbeitgeber in der Land­ und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau sind bis zum 31. Dezember 2017 verpflichtet, Beginn, Ende und Dauer der täglichen Arbeitszeit für alle Arbeitnehmer aufzuzeichnen. Dies gilt auch für die in einer Festanstellung sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Die Aufzeichnung muss spätestens bis zum Ablauf des siebten auf den Tag der Arbeitsleistung folgenden Kalendertages vorgenommen und zwei Jahre aufbewahrt werden. Zu diesem Ergebnis kommt das Finanzgericht Hamburg in einem jüngst ergangenen Urteil. // weiter »


Weitere Informationen

08.09.2017

Lizenzschranke beschlossen Bundestag und Bundesrat haben im Mai 2017 das Gesetz gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen beschlossen. // weiter »

08.09.2017

Verbraucherstreitbeilegungsgesetz Um die Verbraucher bei der Durchsetzung ihrer Rechte zu unterstützen, hat der Gesetzgeber eine neue Möglichkeit geschaffen, Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmen ohne zeit- und kostenintensive Gerichtsverfahren zu beseitigen. // weiter »

08.09.2017

Mindestlohn in der Land- und Forstwirtschaft und im Gartenbau Arbeitgeber in der Land­ und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau sind bis zum 31. Dezember 2017 verpflichtet, Beginn, Ende und Dauer der täglichen Arbeitszeit für alle Arbeitnehmer aufzuzeichnen. // weiter »

05.02.2017

Falsche Beurteilung kann teuer werden Freie Mitarbeiter bieten dem Auftraggeber eine Reihe von Vorteilen: sie sind flexibel einsetzbar, es fallen keine Sozialversicherungsbeiträge und andere Lohnnebenkosten an, sie haben keinen Urlaubsanspruch und Kündigungsfristen sind nicht zu beachten. // weiter »

12.06.2016

Durchblick im Mindestlohn-Dschungel behalten Seit Januar 2015 gilt in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn, der branchenunabhängig von allen Arbeitgebern zu beachten ist. // weiter »

12345678
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.

Facebook

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.

Google+

XING