08.09.2017

Rückwirkende Rechnungsberichtigung

Finanzverwaltung übernimmt BFH-Rechtsprechung

Der umsatzsteuerlich regelbesteuernde Unternehmer kann sich die ihm in Rechnung gestellte Umsatzsteuer als Vorsteuer vom Finanzamt erstatten lassen, wenn eine ordnungsgemäße Rechnung vorliegt. Das SHBB Journal hatte in Ausgabe 1/2017 über die Entwicklung der Rechtsprechung in dieser Sache berichtet. Hinsichtlich der Möglichkeit einer rückwirkenden Rechnungsberichtigung hatte sich der Bundesfinanzhof (BFH) als oberstes deutsches Steuergericht mit einem Urteil aus Oktober 2016 positioniert. // weiter »


Weitere Informationen

08.09.2017

Rückwirkende Rechnungsberichtigung Der umsatzsteuerlich regelbesteuernde Unternehmer kann sich die ihm in Rechnung gestellte Umsatzsteuer als Vorsteuer vom Finanzamt erstatten lassen, wenn eine ordnungsgemäße Rechnung vorliegt. // weiter »

08.09.2017

Körperschaftsteuerlicher Verlustabzug Nach der bisher geltenden Regelung des Körperschaftsteuergesetzes fallen bei Anteilserwerben unter Umständen bisher nicht genutzte Verluste weg und können damit auch nicht mehr in Folgejahren einkommensmindernd berücksichtigt werden. // weiter »

05.02.2017

Erleichterungen bei Neuaufnahme oder Wechsel von Gesellschaftern Insbesondere bei jungen Unternehmen ist es für die Unternehmensfinanzierung oftmals sinnvoll, Anteilseigner neu aufzunehmen oder auszuwechseln. // weiter »

07.27.2016

Aufgepasst bei erfolgloser GmbH-Gründung Mit Urteil aus November 2015 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass ein Gesellschafter einer erst noch zu gründenden GmbH grundsätzlich nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt ist hinsichtlich der beabsichtigten Unternehmenstätigkeit der noch nicht existenten GmbH. // weiter »

07.27.2016

Arbeitszeitkonten für Gesellschafter-­Geschäftsführer Die Vereinbarung eines Arbeitszeit- oder Zeitwertkontos ist mit dem Aufgabenbild eines Gesellschafter-Geschäftsführers einer GmbH nicht vereinbar. // weiter »

1234567
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.

Facebook

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.

Google+

XING